Die Band – mehr als ein Projekt…

Die Band unter PalmenJan Clemens Moeller  –  Keyboards und Gesang

Klaus Rohwer  –  Tenorsaxofon und Sopransaxofon

Stefan Sielaff  –  Violoncello

Andris Zeiberts  –  Schlagzeug und Percussion

 

 

 

 

 

 


 

 Klaus Rohwer bei StudioaufnahmenAndris Zeiberts bei StudioaufnahmenJan Clemens Moeller im Studio
Stefan Sielaff bei Studioaufnahmen

 

 

 

 

 

Musik entsteht im Moment.

Der Moment, in dem alles stimmt – den versuchen wir einzufangen  und unterschiedliche Ideen in ein Gesamtkonzept einfließen zu lassen. Dabei kommt es häufig auch für uns selbst zu überraschenden Ergebnissen.

 

Jan Clemens Moeller am Keyboard

Im Programm überwiegen die instrumentalen Anteile. Der Gesang von Jan Clemens Moeller stellt jedoch ein wichtiges Element des Klangbildes dar. Bei der Musik handelt es sich neben den Eigenkompositionen unter anderem um Stücke von Egberto Gismonti, Hector Villa-Lobos, Goran Bregovic bis hin zu Frank Zappa, Joni Mitchell und Cole Porter.
Die Keyboards von Jan Clemens Moeller sind das Bindeglied zwischen Rhythmus und Harmonie. So wechselt das perkussive Tastenspiel in enger Verbindung mit dem Schlagzeug ab mit der Übernahme melodischer Passagen im Zusammenspiel mit Saxofon und Cello.

 

Stefan am Cello 2

Das Cello ist vielleicht das Markenzeichen Fernambuks. Auf jeden Fall verbindet es optisch und akustisch den Jazz mit den klassischen Elementen in unserer Musik.

Ob streichend oder zupfend, Stefan Sielaff kümmert sich als Cellist genau so um den Groove wie um die differenzierte harmonische Ausgestaltung der Stücke.

 

 

 

 

Sax RäucherkateAusgedehnte und harmonisch komplex ausgestaltete Melodiebögen   im Programm Fernambuks können fast als Einladung fürs Saxofon verstanden werden.

Hier bieten sich Entfaltungsmöglichkeiten für die lyrische Passagen am Sopransaxofon, häufig im mehrstimmigen Zusammenspiel mit Keyboard und Cello. Bei der Umsetzung der Jazzrockelemente mit ausgedehnteren Soli steht das Tenorsaxofon im Vordergrund.

 

 

Andris Zeiberts am SchlagzeugZusammengehalten wird das musikalische Programm Fernambuks durch das einfühlsame Schlagzeug von Andris Zeiberts.

Sein filigranes Spiel auf den Becken in Verbindung mit dem oft leidenschaftlichen Umspielen des Beats macht die Musik je nach Bedarf leicht und luftig oder sehr dicht – atmen tut sie in jedem Fall.